M die Agentur

Krankenversicherung für Beamte

Krankenversicherung für Beamte

Beamte: Private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung hat nicht nur Vorteile, aber dennoch einige

Angehenden Beamten steht bereits mit Beginn ihrer beruflichen Laufbahn die Private Krankenversicherung offen. Beamte sowie Beamtenanwärter können im Rahmen der Privaten Krankenversicherung nicht nur im Vergleich zur Gesetzlichen Krankenversicherung oftmals viel Geld sparen, sondern profitieren auch von hochwertigen Leistungen. Bund und Länder bezuschussen durch die Beihilfe die Beiträge der Krankenversicherung ihrer Beamten.

Jedes Bundesland, sowie der Bund haben Ihre eigene Beihilfeverordnung, gespickt mit entsprechenden eigenen Besonderheiten. Gerne beraten wir Sie bereits im Vorfeld, welche Ansprüche Sie gegenüber Ihrem zukünftigen Dienstherrn haben.
Hier ist guter Rat nicht unbedingt teuer, aber extrem wichtig, um keinen Fehltritt zu begehen, der später vielleicht nur noch schwierig zu korrigieren ist.

Die Fragestellung ob Gesetzliche oder Private Krankenversicherung begegnet sehr vielen Beamten zu Beginn ihrer dienstlichen Laufbahn. Und wenn die Entscheidung auf die Private Krankenversicherung fällt, dann stellt sich noch die Frage nach der richtigen Versicherung, genauer noch die Frage nach dem richtigen Tarif. Bei der Wahl des richtigen Tarifs der jeweiligen Privaten Krankenversicherung sollten vielerlei Leistungen berücksichtigt und verglichen werden.

Hier nur einige Beispiele dazu:

  • Der passende Ergänzungstarif zur Beihilfe
    Ihre Krankenversicherung übernimmt beispielsweise 50% weil Sie angenommene 50% Anspruch auf Beihilfe haben. Ja nach Beihilfeverordnung bekommen Sie aber nicht bei allen ärztlichen Leistungen 50% von der Beihilfe. Viele Beihilfestellen zahlen zum Beispiel nichts für die Brille. Der Beihilfeergänzungstarif schließt hier viele Lücken.
  • Keine Limitierung der Zahnstaffel
    Zum Start in der PKV gibt es bei vielen Tarifen in den ersten Jahren begrenzte Summen, welche Versicherer für Zahnbehandlung oder Zahnersatz zahlen.
  • Freie Klinikwahl und stationäre Klinikleistungen
    Natürlich gibt es auch hier Unterschiede, die man kennen sollte, um eine Entscheidung für einen Tarif treffen zu können.
  • Hilfsmittelkatalog
    Welcher Tarif leistet was und welcher nicht?!?

 

Darüber hinaus gibt es jedoch noch weitere wichtige Punkte, die vor dem Abschluss einer Privaten Krankenversicherung berücksichtigt werden sollten. Auf der anderen Seite gibt es eine Vielzahl von Tarifen und Anbietern. Das macht das Thema nicht gerade transparenter.

Dazu gehört beispielsweise die Überprüfung wie gesund und beitragsstabil Ihr Krankenversicherer ist. Es ist nicht nur wichtig zu betrachten wie die Beitragsentwicklung eines Tarifs in den letzten Jahre war, sondern auch anhand von Unternehmenskennzahlen zu analysieren ob der Versicherer auch in Zukunft sein Versprechen stabil zu sein halten kann.

Da wir Zugriff auf diese Daten haben, können wir Ihnen hier mit unserer Expertise zur Seite stehen.

0
haben eine private Krankenversicherung
0
fehlende Versicherung kann fatal sein
0
Ansprechpartner nötig

Mehrwerte der Privaten Krankenversicherung für Beamte

Hochwertige Versicherungsleistungen

Durch die Beihilfe zur Privaten Krankenversicherung sind die Versicherungsbeiträge oftmals deutlich günstiger als die Beiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung. Viele Beihilfetarife sichern Beamte sehr hochwertig ab. Sie haben bei uns die freie Wahl. Von Standard bis zu Highend Ansprüchen helfen wir Ihnen durch den Tarif Dschungel.

Lassen Sie sich unabhängig beraten. Versicherungsvertreter einer Versicherungsgesellschaft oder deren Angestellte im Außendienst sind ebenso wenig unabhängig wie sogenannte Mehrfachagenten. Diese haben zumeist mehrerer Gesellschaften im Angebot und sind somit ebenso wenig unabhängig tätig.

Die Krankenversicherung für Beamte bringt viele Besonderheiten mit sich. Hier benötigen Sie keinen Allrounder für Haftpflicht, Hausrat und KFZ.

Sie brauchen einen „Facharzt“ Eine Überweisung dazu ist im übrigen nicht notwendig 🙂

Staatliche Beihilfen

Beamte erhalten meist staatliche Beihilfen bei denen die Höhe der Beihilfe sich  nach dem Bundes- oder jeweiligen Landesrecht richtet. Beamte mit höchstens einem Kind erhalten eine Beihilfe von 50 % der Gesundheitskosten. Bei mehr Kindern steigt die Beihilfe auf 70 % (Aber auch hier gibt es Ausnahmen und Besonderheiten). Ehe- oder Lebenspartner sind ebenso beihilfeberechtigt, sofern sie bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten.

Die Höhe der Beihilfen hängt vom jeweiligen Bundesland ab. Nicht alle Bundesländer haben die gleichen Beihilfesätze. Es müssen immer die individuellen Regelungen der einzelnen Bundesländer beachtet werden, zum Beispiel:

50%

Beihilfe für Beamte ohne oder mit einem Kind

70%

Beihilfe für Beamte mit zwei oder mehr Kindern und Ehegatten (einkommensabhängig)

80%

Beihilfe für Kinder

Günstiger in Pension

In der Regel steigt der Anspruch auf Beihilfe des Beamten mit Pensionseintritt auf 70%, was oftmals dazu führt, das die Krankenversicherung günstiger wird.

Wenn Sie bereits im Vorfeld zusätzlich eine Beitragsentlastungskomponenete mit in Ihre Krankenversicherung eingebaut haben, dann ist es sehr gut denkbar, das Sie im Rentenalter KEINE Beiträge mehr für Ihre Krankenversicherung aufwenden müssen.

Kostenlose Beratung

+49 (0)151 – 7434 2565